Unser Schul- ABC

 

 

A

Albertus-Magnus:

Namensgeber unserer Schule; er lebte von 1193-1280 hier in Mödrath. Der heilige Albert war ein großer Gelehrter, Theologe und Naturwissen­schaftler. Mitte November feiert die Schule das Patronatsfest (Namenstag der Schule).

Anmeldung:

Die Anmeldung der schulpflichtigen Kinder für das nächste Schuljahr erfolgt im Oktober/November eines Jahres.

AG`s:

Für die Dritt- und Viertklässler endet die Woche mit einer AG. Dieses Jahr bieten wir folgende AG`s an: Chor, Kunst, Lauf & Fitness, Tanzen und Fußball.

B

Bewegliche Ferientage:

Drei bzw. vier Ferientage im Schuljahr darf jede Schule nach den eige­nen Bedürfnissen bestimmen. Diese werden in der Schulkonferenz be­schlossen

C

Computer:

In allen Klassen sind Computerecken eingerichtet worden, um den Schülern auch computergestütztes Lernen näher zu bringen. Dort ha­ben die Kinder Gelegenheit, mit altersgemäßen Lernprogrammen zu arbeiten. Außerdem gibt es einen Computerraum wo mit der gesamten Klasse gearbeitet werden kann.

D

 

Frau Dornhöfer:

Seit Sommer 2015 ist Frau Dornhöfer unsere neue Schulleitung.

E

Einschulung/Schulanfänger:

Zur Einschulung werden die neuen Schulkinder mit einer kleinen Feier von der Schulgemeinde begrüßt. Im Herbst laden wir alle Vorschul­kinder zu einem Tag der offenen Tür ein.

Elternmitarbeit:

Durch aktive Elternmitarbeit unterstützen Sie als Eltern den Lernpro­zess Ihres Kindes. Für ein lebendiges Schulleben ist es wichtig, dass Schule und Elternhaus Hand in Hand arbeiten.

Elternsprechtage:

Zweimal im Jahr finden Elternsprechtage statt. Natürlich stehen die LehrerInnen auch in besonders dringenden Fällen nach Absprache für Beratungen zur Verfügung.

F

Frühstück:

Nach der zweiten Unterrichtsstunde frühstücken die Kinder gemeinsam im Klassenraum. Unsere Schule nimmt am EU Schulobst Pro­gramm teil. Darüber bekommen die Kinder 3-mal in der Woche kosten­los Obst und Rohkost.

Herr Fassbender:

Unser Hausmeister, der Mann für alle Fälle.

G

Gottesdienst:

Alle Jahrgangsstufen nehmen im Wechsel einmal im Monat am Wort­gottesdienst teil, der von Frau Bielstein gehalten wird. Die unterschied­lichen Religionen unserer Kinder werden dabei berücksichtigt.

H

Hausaufgaben:

Hausaufgaben dienen zur Vertiefung des Lernstoffs. Erst- und Zweit­klässler sollten täglich bis zu 30 Minuten Hausaufgaben machen, Dritt- und Viertklässler bis zu 45 Minuten. Unsere OGS Kinder erledigen die Hausaufgaben weitgehend in der Schule. Nur die Freitagshausaufga­ben müssen am Wochenende zu Hause erledigt werden.

I

Integrationsklasse:

Zurzeit werden die Kinder, die erst kurze Zeit in Deutschland leben zwei Stunden täglich in der Integrationsklasse besonders gefördert.

J

Jahrgangsbezogen:

Wir unterrichten die Kinder in jahrgangsbezogenen Klassen. In der Re­gel behalten die Kinder den Klassenlehrer von 1-4.

 

 

K

Karneval:

Kerpen AlaafJ An Weiberfastnacht wird in allen Klassen gefeiert. Der Unterricht endet an diesem Tag um 10.45 Uhr. Rosenmontag ist gene­rell schulfrei.

Kolpingwandertag:

Einmal im Jahr nimmt unsere Schule am Kolpingwandertag teil. Die Strecken sind so bemessen, dass alle Kinder sie gut schaffen können.

L

Lernen:

Lernen steht bei uns im Vordergrund. Außer Lesen, Schreiben und Rechnen lernen unsere SchülerInnen viel fürs Leben. Vor allem Selbst­ständigkeit und verantwortungsbewusstes Handeln stehen bei uns im Vordergrund.

M

„Motto des Monats“:

Einmal im Monat treffen sich alle Schüler in der Turnhalle und bespre­chen das neue „Motto des Monats“. Hierbei werden wichtige Schul­regeln Stück für Stück mit den Kindern thematisiert.

N

Noten:

Im zweiten Schuljahr werden die Kinder stückweise an die Notenge­bung herangeführt. Im dritten und vierten Schuljahr werden Tests und Klassenarbeiten mit Noten bewertet.

O

OGS:

In der offenen Ganztagsschule „Frechdachs“ werden zur Zeit ca. 75 Kinder nach Unterrichtsschluss bis 16.00 Uhr betreut. Die Kinder er­halten täglich ein warmes Mittagessen. Frau Ebeling leitet die Frech­dachsgruppe, die auch die Ferienbetreuung anbietet. Die Teilnahme am offenen Ganztag ist kostenpflichtig.

P

Pause:

In jeder Klasse stehen Spielekisten aus denen die Kinder verschiedene Spielgeräte mit in die Pause nehmen können. Bei schönem Wetter können die Kinder außerdem Tischtennis oder Fußball auf dem Bolz­platz spielen.

Q

 

„ Quatsch machen ist auch mal erlaubt “

 

R

Regeln & Respekt:

Regeln und Respekt voreinander müssen einfach sein, damit sich alle hier wohlfühlen können!

 

 

S

Schulfest:

Im Frühsommer findet regelmäßig als Abschluss der Projektwoche unser Schulfest statt.

Schwimmen:

Im 3. Schuljahr findet der Schwimmunterricht statt. Alle Kinder haben die Möglichkeit das Abzeichen „Seepferdchen“ zu machen.

T

Türkisch:

Für die Schülerinnen und Schüler unserer Schule, deren Herkunfts­sprache Türkisch ist, gibt es die Möglichkeit an zwei Stunden in der Woche, nach Jahrgängen getrennt, Unterricht in türkischer Sprache zu besuchen. Unser Türkischlehrer ist Herr Ünes.

U

Unterrichtszeiten:

Der Unterricht beginnt um 8.00 Uhr. Ab 7.45 Uhr sind die Klassen ge­öffnet und die Kinder können in Ruhe ankommen.

V

Verkehrssicherheit:

Im Rahmen der Verkehrerziehung lernen die Kinder das Fahrrad als Verkehrsmittel kennen. Die Verkehrserziehung beginnt schon in den ersten Wochen des 1. Schuljahres und wird von der Polizei begleitet. Im 4. Schuljahr findet die Fahrradprüfung statt.

W

Weihnachten:

Die Weihnachtszeit ist auch an unserer Schule eine schöne und be­sinnliche Zeit. Jedes Jahr findet mit allen Kindern unserer Schule das Adventssingen und eine gemeinsame Weihnachtsfeier statt.

Frau Wiegand:

Unsere Schulsekretärin und gute Seele.

X

 

„ Hier gibt es nix! “

Y

 

Haben Sie eine Idee?

 

Z

Zeugnisse:

Die Erst- und Zweitklässler erhalten einmal jährlich vor den Sommerfe­rien Zeugnisse über die Lernentwicklung und den Leistungsstand in den Fächern. Die Dritt- und Viertklässler bekommen zweimal im Jahr ein Zeugnis, am Ende des Halbjahres und zum Ende des Schuljahres.

 

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Albertus Magnus Schule